Am 23. November letzten Jahres durfte ich als Gast an der GV des kantonalzugerischen Jodlerverbands teilnehmen. Heute darf ich hier im schönen Ägerital vor Ihnen an der Zentralschweizer DV stehen. Darüber freue ich mich sehr.

Wurzeln und Flügel
Am 23. November habe ich gesagt, dass Jodeln Wurzeln UND Flügel verleiht. Diesen Gedanken möchte ich heute auch im Zentralschweizer Rahmen wiederholen. Im Jodeln finden sich die Wurzeln der Bodenständigkeit, des Brauchtums und der Heimatliebe. Im Jodeln finden sich aber auch die Flügel des Glaubens und der Freundschaft. Wurzeln und Flügel … nur wer beides hat, kann sich immer wieder aufschwingen und – sozusagen aus der Vogelperspektive – das Grundsätzliche und Beständige im Leben erkennen. Deshalb braucht jeder Mensch beides im Leben: Wurzeln UND Flügel. Flügel zum Fliegen und Wurzeln zum Landen. In Ihren Klubs und Vereinen finden die Menschen beides. Dafür möchte ich Ihnen heute auch in diesem Rahmen herzlich danken. Als Bürger, aber auch als Kultur- und Bildungsdirektor. Wurzeln und Flügel sind mir sehr wichtig – auch für die kommenden Generationen.

Selbstverantwortung und Engagement
Vielleicht noch ein zweiter Gedanke… Mit Stolz dürfen wir sagen: Die Schweiz ist ein Erfolgsrezept. Und die wichtigste Zutat zu diesem Erfolgsrezept ist nicht etwa das Bankgeheimnis – wie man das im Ausland immer wieder vermutet – sondern die Idee der Selbstverantwortung, die sich in unserer direkten Demokratie und im Föderalismus spiegelt. Jede Schweizerin und jeder Schweizer kann die Politik mitformulieren und mitgestalten, und die Probleme sollen möglichst dort gelöst werden, wo sie anfallen. Selbstverantwortung und Selbstbestimmung heisst aber immer auch Engagement und Freiwilligenarbeit. Das eine gibt es nicht ohne das andere. Wir sind auch heute nur hier, weil ganz viele Freiwillige an einem Strick gezogen und diesen Anlass möglich gemacht haben. Ich danke deshalb dem OK mit seinem Präsidenten und allen Helferinnen und Helfer von Herzen. Aber auch Sie, geschätzte Delegierte, sind Freiwillige. Sie engagieren sich über die einfache Mitgliedschaft hinaus für ihre Klubs und Vereine und übernehmen mehr Verantwortung.

In diesem Sinne bedanke ich mich bei Ihnen persönlich und im Namen der ganzen Zuger Regierung für Ihr Engagement und überbringe Ihnen die besten Grüsse. Der Zuger Regierungsrat freut sich, dass er Ihre Versammlung mit einem namhaften Beitrag für den Apéro unterstützen durfte!

Liebe Jodlerinnen und Jodler, ich freue mich ausserordentlich, dass ich heute unter Ihnen sein darf. Ich freue mich auf das Zusammensein mit Ihnen und auf möglichst viele wunderschöne Jodellieder.