Der Ferien­lagerdraht hat den Zuhause­gebliebenen die Teilhabe am fröhlichen Lagerleben ermöglicht. Dafür dankt der Bildungsdirektor.

Ich weiss von vielen Eltern, dass die Geschichten im Lagerdraht auch in Zeiten von Social Media und permanenter Onlinepräsenz oft die einzigen Lebenszeichen sind, welche von der beschäftigten Jungmannschaft bis nach Hause vordringen. Hinter diesen Lagererlebnissen, vom Checkpoint-Spiel über das Schlafen unter freiem Himmel bis zur sportlichen Höchstleistung, steckt das Engagement von vielen jungen Frauen und Männern.

Es ist unglaublich, was die Lagerleiterinnen und Lagerleiter jedes Jahr auf die Beine stellen, welche Anstrengungen unternommen werden, um den anvertrauten Mädchen und Buben unvergessliche Momente zu bescheren. Erlebnisse und Momente, welche wiederum das Samenkorn für das eigene Engagement in naher Zukunft bilden nicht nur im Verein, sondern in der Gesellschaft an sich. Möge dieser wunderbare Kreislauf von Nehmen und Geben nie unterbrochen werden. Liebe Leiterinnen und Leiter, der Dank aller Zugerinnen und Zuger ist Ihnen gewiss.